Einträge von vorsitzende@unternehmerfrauen-bayern.de

Mehr Frauen in die Politik:

Auf Einladung von MdEP Dr. Anja Weisgerber besuchten dreißig Unternehmerfrauen des Arbeitskreises Schweinfurt das Europaparlament in Brüssel. Nach einer Führung durch das „politische Herz Europas“ erläuterte die EU-Abgeordnete die Vorteile der europäischen Gemeinschaft auch in schwierigen Zeiten. Leider gerate oft in Vergessenheit, dass Europa uns mehr nützt und schützt. Am Nachmittag stand noch ein Gespräch […]

Landesverband UFH Bayern kooperiert mit AOK

Mit Best-Practice-Beispielen aus dem Arbeitsumfeld von Unternehmerfrauen wird die AOK Bayern künftig ihre vierteljährlich erscheinende Mitgliederzeitschrift „Praxis Aktuell“ bereichern. Der Auftakt-Artikel ist bereits in der Ausgabe vom Dezember 2011 erschienen und hat den Verband der bayerischen UFH vorgestellt. Die AOK ist im bayerischen Handwerk stark vertreten: rund 50% der Angestellten im Handwerk sind AOK-versichert.

Im Handwerk geht es nicht ohne Frauen.

Längst haben sich die Handwerksfrauen von der Rolle der mithelfenden Ehefrau im Betrieb des Mannes verabschiedet, machte Landesvorsitzende Margit Niedermaier deutlich. Sie seien zur unverzichtbaren Kraft im Handwerk geworden. „Nur mit einer qualifizierten Doppelspitze kann ein Betrieb heute erfolgreich sein“, so Margit Niedermaier. Das würden unter anderem auch die Banken beim Rating für Kredite so […]

Aktionsbündnis Parité in den Parlamenten

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer des Aktionsbündnisses Parité in den Parlamenten, hier ein kurzer Zwischenbericht: Unsere neue Website ist online. Alle Infos, Spenden- und Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie jetzt unterwww.aktionsbuendnis-parite.de. Wir sind darauf sehr stolz und freuen uns, wenn Sie unsere Website in Ihren Netzwerken bekannt machen. Am 28. Oktober findet ein Infotag zum Thema Parité in […]

Handwerksvokabeln für Flüchtlinge als neue Integrationshilfe

UnternehmerFrauen im Handwerk entwickeln Bilderwörterbuch Berlin. Viele Projekte und Ideen sind bereits auf den Weg gebracht worden, um die zahlreichen Menschen, die als Flüchtlinge zu uns gekommen sind, wirksam zu integrieren.  Wichtigster Integrationsbaustein ist zweifellos der Spracherwerb. Der Zugang zum Beruf erschließt sich vor allem über die Sprachkompetenz. „Für eine echte und nachhaltige Integration benötigen […]