Presse 2018

 
Unternehmerfrauen - Jahreshauptversammlung mit Ehrengästen

Zur jährlichen Jahreshauptversammlung trafen sich am 22.02.2018 rund 50 Unternehmerfrauen aus dem Arbeitskreis Landshut im Hotel-Cafe Rosenhof in Ergolding.

Die Trommelgruppe Ubuntu Drummers unter der Leitung von Sylvia Schäfer, unterstützt von UFH-Mitglied Elisabeth Sellmair empfing die Teilnehmer und bot eine flotte musikalischen Einlage.

Vorsitzende Manuela Nemela freute sich, neben zahlreichen Mitgliedern auch Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft begrüßen zu können. Der Einladung gefolgt waren Landrat Peter Dreier, der Kreishandwerksmeister Alfred Kuttenlochner, der Wirtschaftsförderer des Landkreises Ludwig Götz, die AOK-Bereichsleiterin Monika Högl, der Betriebsberater der Handwerkskammer Bernhard Lainer, sowie die beiden Landtagsabgeordneten Jutta Widmann und Helmut Radlmeier. Landrat Peter Dreier ging in seiner Ansprache auf die Leistungen der Unternehmerfrauen in den Betrieben vor Ort, sowie im Verein und auf die derzeitige wirtschaftliche Lage ein. Auch die Themen Fachkräftemangel und Unternehmensnachfolge wurden von ihm sehr klar dargelegt und er bewies damit, dass er mit den Sorgen und Nöten im Handwerk bestens vertraut ist.

Nach den Ansprachen der weiteren Ehrengäste startete die Vorsitzende Nemela mit dem Jahresbericht. Eine Fülle von Terminen wurden in 2017 wahrgenommen, so hätten bei 17 UFH-Veranstaltungen über 300 Frauen aus dem Arbeitskreis Landshut teilgenommen, führte die Vorsitzende aus.

Es folgte die Vorschau auf die Unternehmungen in 2018. Neben verschiedenen fachlichen Vorträgen, wie digitales Marketing, Rente und Controlling stehe auch wieder eine gemeinsame UFH-Reise, heuer nach Leipzig, auf dem Programm, erzählte die Vorsitzende Manuela Nemela. Eine besondere Einladung erhielten die Frauen für den 9. März 2018 zur Handwerksmesse München. Dort fände bereits zum 2. Mal die Frauen-Fachtagung des UFH-Bundesverbandes statt. Verschiedene Referenten und Referentinnen würden durch den Tag führen, wie Sabine Asgodom mit dem Vortag: „Wer ist hier der Boss? Partnerschaftlich führen im Betrieb“. Weiter seien die UFH-Frauen wieder auf der IHM mit einem Messestand vertreten.  

Mit ihrem Dank für die rege Teilnahme an den Veranstaltungen beendete die Vorsitzende Nemela den Abend.

 

Die UFH ist in der Weiterbildung aktiv tätig. Ziele der monatlichen Treffen sind neben der Netzwerkbildung auch fachliche Kompetenzen der Unternehmerfrauen zu stärken und eine betriebsnahe Fortbildung zu ermöglichen. Nähere Informationen zum Jahresprogramm sowie zum Verein der Unternehmerfrauen gibt es unter www.unternehmerfrauen-bayern. de. Zum Arbeitskreis Landshut bei Manuela Nemela, Telefon  0871/ 71438  sowie http://www.unternehmerfrauen- bayern.de/landshut.html

Foto UFH:

Vorne von links: Claudia Nowack, Manuela Nemela, Renate Ellwanger UFH

Hinten von links: Doris Schandl UFH, Helmut Radlmeier MdL, Alfred Kuttenlochner Kreishandwerksmeister, Monika Högl AOK, Jutta Widmann UFH und MdL, Nejla Kiskanc UFH, Peter Dreier Landrat, Ludwig Götz Wirtschaftsförderer, Bernhard Lainer HWK

Gelungener Jahresauftakt - AOK und UFH Landshut

Schon zu einer Tradition geworden ist der jährlich im Januar statt findende Gesundheitstag der Unternehmerfrauen im Handwerk. Die AOK als Kooperationspartner hat auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Tagesprogramm aufgestellt und rund 20 Unternehmerinnen waren der Einladung gefolgt.
Firmenkunden-Bereichsleiterin Monika Högl stellte nach der Begrüßung das Programm vor. 
Die fünf Wirkprinzipien von Pfarrer Kneipp waren das erste Seminar-Thema und wurden von Ingeborg Pongratz, der Vorsitzenden des Kneipp-Vereins Landshut, sowie auch des Kneipp-Bund Bayerns und seit 2017 auch Präsidentin von Kneipp-Wordlwide, mit Unterstützung von Stellvertreterin Sigrid Sigorski, anschaulich präsentiert. Gleich zu Beginn wurde das Thema Wasser und deren Anwendungsmöglichkeiten erläutert. Dazu konnten die Frauen die Anwendung und Wirkung eines kalten Armbades ausprobieren. Aber auch verschiedene Arten von Güssen wurden vorgeführt. Während des lehrreichen Vortrages wurden neben den Wasseranwendungen auch die Wichtigkeit der Bewegung, dem richtigen Einsatz von Pflanzen und Kräutern, einer gesunden Ernährung, sowie auch die Lebensordnung besprochen. Sehr gerne laden wir Sie zu einem Besuch in den Landshuter Kneipp-Winkel ein, genießen Sie dort Anwendungen und die Ruhe und tanken Kraft für die tägliche Arbeit in ihren Betrieben, verabschiedeten sich die Kneipp-Dozentinnen Ingeborg Pongratz und Sigrid Sigorski von den Frauen.
Mit einem leckeren Mittagessen, vorbereitet vom Verein „MitArbeiten Landshut e.V. vom Cafe am Isartürl, endete der kurzweilige Vormittag. 
Im Anschluss referierte die Pädagogin Gabriele Steinhauser über Faszien Qi Gong. Bei dieser sanften Übungsmethode fördern gelenkschonende Bewegungen die Beweglichkeit des Körpers, sowie den freien Fluss der Lebensenergie. Dies konnte bei gemeinsamen Übungen gleich getestet werden. Mit einer Ausführung über Faszien und deren wichtigen Rolle zum Erhalt der Elastizität und somit zur Gesundheit, endete dieser Programmpunkt.

Evi Wimberger, Dipl.-Ökotrophologin der AOK, stellte nachfolgend das umfangreiche Gesundheitsprogramm der AOK vor. Die Fachfrau verwies dabei auf die zahlreichen Kursangebote und erklärte die Möglichkeit einer Zusammenarbeit bei Aufbau eines betrieblichen Gesundheitsmanagements. Mit verschiedenen Praxisbeispielen für betriebliche Gesundheitsförderungen beendete die AOK-Expertin Monika Högl den Gesundheitstag. 
Dieser abwechslungsreiche Tag war sehr kurzweilig und lehrreich, bedankten sich die UFH-Vorsitzenden Manuela Nemela und Claudia Nowack, bei den Referentinnen und ganz besonders bei Monika Högl für die Organisation. Dabei betonten sie die wertvolle Zusammenarbeit der AOK mit den Betrieben, sowie dem Verein der Unternehmerfrauen Handwerk. Mehr zu den Gesundheitskursen der AOK Landshut unter www.aok.de/bayern.

Die Landshuter Unternehmerfrauen veranstalten am 20. Februar ihre Jahreshauptversammlung. Interessierte Unternehmerinnen sind dazu gerne eingeladen.

Nähere Informationen zum Jahresprogramm sowie zum Verein der Unternehmerfrauen gibt es unter www.unternehmerfrauen-bayern. de.

Zum Arbeitskreis Landshut bei Manuela Nemela, Telefon  0871/ 71438  sowie http://www.unternehmerfrauen- bayern.de/landshut.html

 

Bildquelle UFH Landshut:     

von links: Claudia Nowack UFH, Monika Högl AOK, Evi Wimberger AOK, Ingeborg Pongratz und Sigrid Sigorski Kneipp-Verein Landshut, Manuela Nemela UFH   

"Digitales Marketing" bei den Unternehmerfrauen

"Digitales Marketing“, unter diesem Motto stand das kürzlich veranstaltete Abendseminar der Unternehmerfrauen im Handwerk, Arbeitskreis Landshut. Vorsitzende Manuela Nemela freute sich über die zahlreiche Teilnahme der Unternehmerinnen und begrüßte besonders die Referentin und Marketingberaterin Birgit John aus Adlkofen. Frau John definierte zu Beginn ihres Vortrages digitales Marketing und zeigte eine strukturierte Vorgehensweise und Ziele auf. Dabei wendete John den interessanten Vergleich, von Werbemaßnahmen in der realen Welt (offline) zu digitalen Aktionen (online) an. Auch die verschiedenen Arten von Zielgruppen, sowie die Kostensituation wurde erläutert. Anschließend bekamen die Frauen verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, auch mit einem überschaubaren Einsatz an Zeit und Kosten eine wirkungsvolle Internetpräsenz für Ihre Unternehmen aufzubauen. Mit einer Erklärung zu verschiedenen Fachbegriffen, wie zum Beispiel SEO, der Suchmaschinenoptimierung, endete der interessante Vortrag.

Nun folgte die mit Spannung erwartete Verlosung eines Wellness-Wochenendes für zwei Personen. Den Preis, gestiftet vom UFH-Landesverband, gewann Silvia Tauschek-Eibl von der Schreinerei Josef Eibl aus Aham. Vorsitzende Manuela Nemela gratulierte der glücklichen Gewinnerin und bedankte sich mit einem Geschenk bei der Referentin Birgit John für den interessanten Abend.

Foto von Ramsauer Barbara
von links: 2.UFH-Vorsitzende Claudia Nowack, Marketingfachfrau Birgit John, 1.UFH-Vorsitzende Manuela Nemela und die Gewinnerin Silvia Tauschek-Eibl

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmerfrauen im Handwerk Landshut e. V.