Presse

         

Weltmädchentag in der Mädchenralschule Hl. Blut

Gespräch mit den Schülerinnen über Frauen im Handwerk und Politik

Süddeutsche Zeitung

Bundeskongress in Passau 13+14.Oktober

Erdinger Anzeiger

Erdinger Anzeiger

Erdinger Anzeiger Mitglied Helene Barth

Wochenblatt Erding Bericht zur Jahreshauptversammlung

handwerk magazin 2023

zum Thema Grundsteuerbescheid

Erdinger Anzeiger

Newsletter der Sparkasse Erding-Dorfen

GELD&HEIMAT – Finanztalk aus der Region
Im Gespräch mit Claudia Beil, Vorsitzende Unternehmerfrauen im Handwerk
Frau Beil, Sie sind die 1. Vorsitzende und Landesvorsitzende der Unternehmerfrauen im Handwerk – was sind die Ziele Ihres Arbeitskreises und des Landesverbandes?

2022 haben wir unser Motto etwas überarbeitet und modernisiert. Mit „Erfahrung teilen – Führung übernehmen – vernetzt sein“ möchten wir junge Frauen ansprechen. Sie motivieren, sich einem tollen Netzwerk anzuschließen, um von deren vielfältiger und langjährigen Kompetenz zu profitieren. Das Rollenbild der Ehefrau und Partnerin im Handwerk darf neu geformt werden. Als Frau an der Seite des Mannes wahr genommen zu werden, gleichberechtigt neben ihm zu stehen und mit all ihrem Wissen und Einsatz gesehen zu werden, das liegt uns und mir am Herzen. Gemeinsam auf Augenhöhe! Handwerkerfrauen können sich in der Gemeinschaft durch gezielte Themen wie Marketingstrategien, Mitarbeiterführung, Fachkräftemangel weiter entwickeln und so für sich und ihren Betrieb Mehrwert und Kompetenz gewinnen. Aufgrund fachlicher Kompetenz der Frauen, bleiben den Männern die Chance und Möglichkeit, sich auch voll und ganz ihren Baustellen zu widmen.

Frauen im Handwerk sind immer noch eine Seltenheit – Frauen als Unternehmerinnen ebenfalls. Woran liegt das?

Das Problem ist immer noch, wie bringe ich Beruf und Kinder erfolgreich zusammen, ohne dass Frau ein schlechtes Gewissen hat! Wir brauchen mehr Teilzeitmodelle und flexiblere Arbeitszeiten – auch in den Handwerksberufen. Früher gab es das nicht, dass ab dem Zeitpunkt der Schwangerschaft sofort Beschäftigungsverbot herrscht! Das ist auch noch so eine Hemmschwelle für Arbeitgeber! Als Unternehmerin ist es ein noch größeres finanzielles Problem! Als Angestellte ist man abgesichert, als Unternehmerin nicht! Hier gibt es viele Beispiele, wie auch von einer Schreinermeisterin! Um weiterhin erfolgreich Mitglieder zu gewinnen und zu binden, haben wir das Ohr am Puls der Zeit. Wir erkunden die aktuelle Situation und reagieren darauf. Konkrete Pläne sind z.B. dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Wir sind der Meinung, den Nachwuchs aus den eigenen Reihen zu generieren. Deshalb pflegen wir den Draht zur Jugend und haben gemeinsam eine Ausbildungsseite erstellt. Hier können sich Jugendliche über Ausbildungs- und Praktikumsplätze in UFH Betrieben zielgruppengerecht informieren. Viele unserer UFH Betriebe präsentieren sich außerdem auf Ausbildungsmessen und in der „Handwerksgasse“, um die Vielfältigkeit der Berufe zu veranschaulichen. Seit 2022 gibt es auf Bundesverbandsebene die Kampagne „Handwerk ist hier auch Frauensache“. Mit dieser Kampagne wollen wir verstärkt Mädchen und Frauen für das Handwerk gewinnen. Ziel der Kampagne ist, sie zu ermutigen, sich nicht abschrecken zu lassen, wenn sie sich für einen bisher männerdominierten Handwerksberuf interessieren. Wir wollen die Hemmschwelle für Frauen senken und sie einladen, sich diese Berufe anzuschauen und sich zuzutrauen. Betriebe, die an dieser Kampagne teilnehmen, zeigen nach außen, dass Mädchen und Frauen bei ihnen willkommen sind. Gemeinsam sorgen wir mit der Initiative auch dafür, dass Frauen im Handwerk stärker wahrgenommen werden. Starke Frauen! Starkes Handwerk!

Was verbindet die Unternehmerfrauen im Handwerk mit der Sparkasse?

Das gute Miteinander! Seit Jahren haben wir in regelmäßigem Wechsel mit den Banken immer aktuelle Themen und tolle Referenten für unseren Vereinsabend! Das ist seit 2004 schon Tradition! Wir sind dankbar für die Themenvorschläge und die Organisation des Abends! Unsere Frauen fühlen sich wertgeschätzt und sind immer auf dem aktuellen Stand der Dinge. Auch in den Gesprächen danach haben wir kompetente Ansprechpartner, die uns immer weiterhelfen! Der persönliche Kontakt und der Erfahrungsaustausch ist uns sehr wichtig!

Besuch in der Staatskanzlei München

Treffen mit unserem Ministerpräsidenten Markus Söder

     

20221006_Infoprotokoll_Besuch-in-der-bayr.-Staatskanzlei

Sonderbeilage zum Tag des Handwerks im Erdinger Anzeiger

Tag des Handwerks

Tag-des-Handwerks-16.09.2022 Download zum lesen

Unsere zweite Vorsitzende Christine Deischl leistet eine wichtige tolle Arbeit für Menschen mit Brustkrebs!

Berufsschule Erding Weltfrauentag

Bericht über die Veranstaltung

Niederbayern TV zum Weltfrauentag

Manuela Nemela AK Landshut und die Landesvorsitzende Claudi Beil zu Gast bei Niederbayern TV

Tag des Handwerks 2021

Erdinger Anzeiger zur Jahrershauptversammlung

Erdinger Anzeiger

Esther Bauer „Weibsbilder“

mit ihrer Serie „Gesichter einer Pandemie

https://www.unternehmen-berufsanerkennung.de/

Das Siegel WIR FÖRDERN ANERKENNUNG zeichnet Unternehmen aus, die auf herausragende Art und Weise Beschäftigte im Verfahren der Anerkennung ihrer ausländischen Berufsabschlüsse unterstützen, Vielfalt schätzen und die Mitarbeiterqualifizierung stetig vorantreiben. Das Siegel ist eine Initiative des Projekts «Unternehmen Berufsanerkennung» – unterstützt vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sowie dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Siegelträgerbroschüre Malerbetrieb Beil

Freisprechungsfeier

Handwerkerempfang

Jahreshauptversammlung KreiHa Erding

Handwerkerball

Meisterbäcker

Quelle: Erdinger Anzeiger

Artikel zum Tag des Handwerks

Quelle: Erdinger Anzeiger

Pressemitteilung Bundesverband Fachtagung

Quelle: Norddeutsches Handwerk

K-Hannover_nh05_04-05_s4_scr

Pressemitteilung Bundesverband Fachtagung

04-19_03_15_ZDH-UFH_Zukunftsgestaltung

Bloggerfrühstück IHM 2019

Download Artikel

Artikel Erdinger Anzeiger