Presse

Röttenbacherin Steffi Gillich zur ersten Vorsitzenden der Unternehmerfrauen in der Kreishanderwerkerschaft Mittelfranken-Süd gewählt

In der Jahreshauptversammlung 2021 des Vereins „Unternehmerfrauen im Handwerk Mittelfranken-Süd e.V.“ (derzeit 50 aktive Mitglieder) wurde die Röttenbacher Unternehmerin Steffi Gillich einstimmig zur ersten Vorsitzenden gewählt. Sie löst die ehem. Vorsitzende Beate Schleier ab, die den im Jahre 2002 gegründeten Verein – damals nannte man sich noch „Meisterfrauen“ – gemeinsam mit Michaela Grillenberger und Karin Köstler 19 Jahre lang leitete.

Beate Schleier rückblickend auf der Jahreshauptversammlung: „19 Jahre sind nun vergangen, und aus den Meisterfrauen wurden Unternehmerfrauen und Freundinnen. Es waren vom ersten Moment Frauen zusammengekommen, die zielsicher Einsatz zeigten, um ihr Wissen zu erweitern und praxisnahe Weiterbildung zu erleben.“ So wurden Einblicke in andere Betriebsstrukturen gewonnen, die eigene Persönlichkeit entfaltet und Freundschaften geknüpft. Auch praktische Fertigkeiten für den betrieblichen Alltag eigneten sich die Unternehmerfrauen gemeinsam an, wie z.B. das Anlegen einer Notfallakte oder Umsetzung der Bestimmungen des jeweils aktuellen Steuerrechts. Insgesamt wurden den Mitgliedern 170 berufsbezogene Veranstaltungen angeboten. Beate Schleier schloss ihren Rückblick mit dem Fazit: „Wir Frauen haben ja auch immer einen Handwerksbetrieb im Hintergrund, für den wir mit vollem Einsatz unser Bestes geben. Wir haben in all den Jahren viele Veranstaltungen besucht, sowohl im Bereich Handwerk als auch Politik und Bankwesen. Für sechs Jahre durfte ich sogar Mitglied mit Stimmrecht in der Handwerkskammer Mittelfranken sein. All das waren aufregende Momente und hinterlassen viele bleibende Erinnerungen.

Um breit aufgestellt zu sein, hat sich der Verein dem Landesverband der UFH in München, der dem Bundesverband in Berlin unterstellt ist, angeschlossen. Durch dieses Netzwerk sind die Mitglieder bundesweit vernetzt und werden deutschlandweit zu Kongressen eingeladen. Interessierte können sich geren an den Verein wenden (ufh-mittelfranken-sued@web.de).

Als Nachfolgerin von Beate Schleier leitet nun die Röttenbacherin Steffi Gillich den Verein, gemeinsam mit ihren beiden Stellvertreterinnen Hanne Weiß (2. Vorsitzende) und Marion Haußner (3. Vorsitzende). Ihnen zur Seite stehen Ute Augustin-Meyer als Schriftführerin, Margit Niederlöhner als Schatzmeisterin, Regina Brandl und Emmi Felsner als Beisitzerinnen sowie Evi Wiedemann und Ann-Christin Fichtner als Kassenprüferinnen. Alle Amtsinhaberinnen wurden mit jeweils 21 Ja-Stimmen, d.h. einstimmig gewählt. Für die Wahlleitung bedankte sich Beate Schleier bei der Landesvorsitzenden Claudia Beil. Ihrer Nachfolgerin Steffi Gillich überreichte Beate Schleier ein Geschenk, bevor sie selbst von der Mitgliederversammlung zur Ehrenvorsitzenden der UFH Mittelfranken-SÜD ernannt wurde. Zudem erhielt sie die silberne Ehrenurkunde und eine Ehrenurkunde der Unternehmerfrauen. Eine Ehrenurkunde der Kreishandwerkerschaft und einen Blumenstrauß bekamen Michaela Grillenberger, ehem. zweite Vorsitzende, und Karin Köstler, ehemalige dritte Vorsitzende, überreicht.

Steffi Gillich, geb. 1981, wuchs in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Erlingsdorf, oberhalb des Brombachsees, auf und absolvierte im Anschluss an die Realschule eine Ausbildung zur Industriekauffrau in Georgensgmünd. Danach war sie einige Jahre im Ausland als Betriebsassistentin in verschiedenen Betrieben der Hotellerie und des Tourismus unterwegs. In Nürnberg erlangte sie ihren Abschluss als staatlich geprüfte Betriebswirtin und erwarb gleichzeitig die Fachhochschulreife.

Unmittelbar danach stieg sie 2004 in den elterlichen Betrieb (Haus- und Bürobau) in Rittersbach ein, nachdem ihre Mutter schwer verunglückt war. In dieser Zeit lernte sie Holger Gillich kennen, der im Zimmereibetrieb seiner Eltern in Röttenbach arbeitete. In den Jahren darauf heirateten die beiden und gründeten eine Familie. 2007 übernahmen Holger und Steffi Gillich den Zimmereibetrieb in Röttenbach, legten ihn mit dem Betrieb von Steffis Eltern zusammen und bezogen drei Jahre später ein neues Wohnhaus neben dem Betrieb.

In den letzten 15 Jahren, so Steffi Gillich im Gespräch mit unserer Zeitung, profitierte sie vom Austausch mit Kolleginnen aus anderen Handwerksbetrieben. Sie besuchte die Vorträge der Unternehmerfrauen in der Kreishandwerkerschaft und erweiterte damit ihre Qualitäten in vielen betrieblichen Belangen. Von diesem „Profit“ möchte sie mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit bei den Unternehmerfrauen gerne etwas zurückgeben.

Dr. Johann Schrenk (srk, jos)Röttenbach 23.9.2021

Kontakt aufnehmen

UnternehmerFrauen im Handwerk Mittelfranken Süd

1.Vorsitzende

Steffi Gillich
Niedermauker Str. 22
91187 Röttenbach

Telefon 0175 1821440

E-mail: info(at)zimmerei-gillich.de